Volkach ist drei Tage Dreh- und Angelpunkt der deutschsprachigen Destillat-Szene

desta 2011 lockt mit einem Mix aus Information und Genusserlebnis


VOLKACH – Ein Ausstellerrekord mit rund 50 Messeständen, ein Seminarangebot mit über 15 Workshops und ein aktuelles Sonderthema „Getreide / Korn & Destillat“ – das sind die Eckdaten für Bayerns einzige Destillat-Messe – die desta 2011. Volkach an der Mainschleife wird am Samstag, 19. und Sonntag, 20. November 2011 täglich ab 10.00 Uhr wieder zum Dreh- und Angelpunkt der Destillat-Szene.

Alle zwei Jahre treffen sich Brenner und Genießer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zum Erfahrungsaustausch auf der desta. Gastgeber sind die Stadt Volkach und der Fränkische Klein- und Obstbrennerverband. Für Endverbraucher lautet das Motto „Sehen, riechen und schmecken“ und für Fachbesucher gilt die Devise „Sehen, informieren und testen“. Die desta wird beiden Zielgruppen gerecht.



Für Genießer ist es das Ziel, eine Messe zu präsentieren, die zum einen die Möglichkeit bietet, die fränkische und deutsche Destillat-Vielfalt kennenzulernen und zum anderen Kombinationsmöglichkeiten aufzeigt. Beispielsweise gilt es, die Verbindung von Käse, Wurst, Confiserié, Fisch und edlen Destillaten kennenzulernen.


Eine Showbühne sorgt für allerlei Kurzweil und Informationsfluss. Referenten kochen, mixen Cocktails oder präsentieren neue Destillat-Geschmacksrichtungen auf der Bühne. Genießer haben nicht nur Gelegenheit zum Probieren, sondern auch zum Kauf. Destillateure aus Franken, dem Schwarzwald und dem Calvados in Frankreich bieten ihre Produkte an. Ein Schwerpunkt liegt hier auch bei fränkischen Whisky-Produzenten.


Neu in diesem Jahr ist eine Sonder-Themenfläche „Korn / Getreide & Destillat“. Vom Holzofenbrot über köstliche Müslisorten direkt vom Müller bis hin zur kleinen Bierprobe in Verbindung mit einem Bierbrand wird viel geboten.


„Fast jeder Mensch verwendet edle Destillate zum Kochen oder zum Beispiel als Dessert nach einem guten Essen. Wir wollen den Besuchern zeigen, welche Vielfalt sich hinter einer fränkischen Destillat-Welt versteckt“, erklärt Messe- und Tourismuschef Marco Maiberger.


Für den Fränkischen Klein- und Obstbrennerverband ist die desta eine wichtige Kontakt- und Imagepflege. Fachbesucher aus der Brenner- und Gastronomieszene erfahren alle Neuigkeiten über Brennerei-Artikel, Verpackungsmaterialien, Gläser, Fachliteratur etc.! Auch die Ministerien und Behörden nutzen die desta als Kommunikationsplattform. Die Landesanstalt für Weinbau- und Gartenbau, das Bayerische Landesamt für Lebensmittelsicherheit und das Hauptzollamt Schweinfurt informieren Besucher zu bestimmten Fachthemen.


Abgerundet wird das Messeangebot durch zahlreiche Seminare. Das Seminarangebot startet bereits am Freitag, 18. November und bietet Workshops über die kompletten Veranstaltungstage. Hier setzen die Veranstalter auf informative und praxisorientierte Seminare. Das Angebot reicht von Whisky über Likör bis hin zum Marmeladen- und Pralinen-Seminar.


Alle Angebote auf einen Blick gibt es im Internet unter www.volkach.de. Die Messe findet am 19. und 20. November jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Mainschleifenhalle in Volkach statt. Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person. Jeder Besucher erhält einen desta-Bonus im Wert von 2 Euro, den er an verschiedenen Genießer-Ständen auf der Messe einlösen kann. Telefonische Infos gibt es bei der Touristinformation Volkacher Mainschleife unter 09381 / 401 12.



Keltereien Region WÜ - MSP

streuobst-mainfranken.de

Wir wollen mit diesem Informationsangebot insbesondere die Situation der Streuobstbestände in der Region um Würzburg aufzeigen und Hilfen geben, die Bewirtschaftung und Pflege weiterzuführen. Zusätzlich wollen wir auch Impulse setzen....

Weiterlesen ...

Streuobst Bayern LfL

Streuobst überregional

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie